Die White Label Vertriebsplattform für traditionelle und digitale Assets

21finance bietet Banken und Finanzintermediären ab sofort einzigartige Plattformlösung für den digitalen Vertrieb von traditionellen und digitalen Assets. 

 

Frankfurt, 18. Mai 2021 – Mit dem B2B-Produkt „Marketplace as a Service” (MaaS) ermöglicht die 21.finance AG Banken und Finanzintermediären einen schnellen und rentablen Einstieg in den digitalen Direktvertrieb. Neben traditionellen Produktklassen wie Aktien, Anleihen, Zertifikaten und Fonds, sind es auch digitale Assets wie tokenisierte Wertpapiere und Kryptowährungen, die auf dem eigenen Marktplatz angeboten und gezeichnet werden können. «MaaS löst die Komplexität beim Matching von Investor und Produkt. Ob private oder public placement für nicht-professionelle, professionelle und institutionelle Investoren, je nach Zielkunde und Zielland werden den Investoren die passenden Produkte angeboten», erklärt Max J. Heinzle, CEO von 21finance.

Mehrere internationale Banken und Finanzdienstleister haben sich bereits für die Lösung des Fintechs entschieden. Partnerschaften mit führenden Kernbankensystem-Anbietern werden in Kürze bekannt gegeben. Durch die hohen Investitionen in die Softwareentwicklung wird das Produkt- und Serviceangebot fortlaufend weiterentwickelt. «Dabei setzen wir vor allem auf das Feedback unserer Geschäftskunden und der Investoren-Community. Sie bringen uns Erfahrungen aus dem Markt – das hat für uns höchste Priorität», sagt Mathias Breier, CFO von 21finance.

Erweiterte Funktionen wie die Eröffnung von Konten, Depots und Wallets im Zuge des Onboardings oder das Handeln und die Verwahrung von Kryptowährungen und digitalen Assets ermöglicht 21finance seinen Kunden bereits. Zusätzlich sind zahlreiche integrierbare Bankendienstleistungen in der MaaS-Lösung verfügbar. Auf area2invest, dem Marktplatz der 21finance, wird sichergestellt, dass neue Funktionen auf die Bedürfnisse von Investoren und Emittenten in ganz Europa zugeschnitten sind.

 

«Einen wesentlichen Entwicklungsschritt gehen wir mit dem Netzwerk 21connect, das die einzelnen Plattformen und deren Produkte auf Kundenwunsch vernetzt – und damit europaweit neue Chancen im digitalen Vertrieb schafft», erklärt Heinzle. Der Zugang zu den Anlegern mehrerer Plattformen erhöht die Platzierungsreichweite und somit auch die Platzierungswahrscheinlichkeit. «21connect wird von unseren Kunden voller Vorfreude erwartet», kann Heinzle aus Kundengesprächen berichten.

Das Service-Team der 21finance verwaltet die Plattform vollständig für die Kunden und entwickelt sie regulatorisch konform weiter. Die technische Anbindung mit internationalen Bankenpartnern sowie die Modularität der Plattform ermöglichen eine schnelle und individuelle Integration in die vom Kunden bestehende Infrastruktur und Corporate Identity.

 

Max J. Heinzle, fasst zusammen: «MaaS ermöglicht die Erschließung neuer Märkte und Kunden, offeriert den Bestandskunden digitale Anlageprodukte und steigert somit sowohl den Umsatz als auch das verwaltete Vermögen. Gleichzeitig senken unsere Kunden ihre Kosten durch die Auslagerung der Verwaltung und durch die Prozess-Automatisierung drastisch.»

 

Marketplace as a Service zusammengefasst:

 

  • Von Finanzbehörden regulierte Prozesse inklusive Anlegerkategorisierung nach MiFID II in professionelle und nicht-professionelle Investoren
  • Integration in die vom Kunden bestehende Infrastruktur und Corporate Identity durch agil entwickeltes Front- und Backend mit API-First-Ansatz
  • Schnelle und rentable Implementierung durch die vollständige Verwaltung inklusive Schnittstellen-Entwicklung, Produktanlage und Endkunden-Support
  • Komplettierung des Service-Angebots durch ein weitreichendes Partnernetzwerk mit Schnittstellen zu Zahlstellen, Verwahrstellen und Identity-Service-Providern

 

Mehr Informationen unter https://21.finance/de/

 

 

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an: Grigorij Richters, E: g.richters@21.finance, T: +49 (0)173 263 1512 (auch per WhatsApp).

 

Bitte kontaktieren Sie Herrn Richters für Interviewanfragen mit dem Gründer Herrn Heinzle.

Bilder und weitere Inhalte in hoher Auflösung können Sie hier ansehen und herunterladen: https://21.finance/de/presseraum/

 

Über 21finance

Die im Jahr 2017 gegründete 21.finance AG bietet digitale und regulierte Softwarelösungen für die Optimierung der Wertschöpfungskette von Finanzinstituten. Mit Marketplace as a Service (MaaS) unterstützt die 21finance Finanzinstitute dabei, ihre Reichweite zu erhöhen und ihre Produkte und Emittenten mit Anlegern in ganz Europa zu verbinden. Diese White Label-Lösung verschafft den Kunden von 21finance Zugang zu Software und Support-Services, mit denen sie ihren Investoren ein innovatives Anlageerlebnis bieten können.

 

 

Über Max J. Heinzle
Max J. Heinzle (M.Sc.) studierte Global Banking & Finance an der European Business School in London. Als Investmentanalyst bei einem führenden Venture Capital-Player und später als Head of Capital Markets eines Corporate Finance-Unternehmens sammelte er wertvolle Kapitalmarkterfahrung. Im Jahr 2015 gründete er in Deutschland MEZZANY (OneCrowd Securities GmbH). MEZZANY ist mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 100 Mio. Euro und über 90.000 registrierten Nutzern ein Pionier im Bereich Crowdinvesting. Im März 2017 gründete Max Heinzle die 21.finance AG.